PANDANUS

Mat (Pandanus) flechten gehoert genau wie Tapa Herstellung zum taeglichen Leben. Meist sitzen mehrere Frauen und Maedchen zusammen und unterhalten sich, oder singen bei der Arbeit. Mats sind als Fussbodenbelag zu finden, als Sitz- oder Schlafunterlage im Haus oder fuer draussen.

Sie werden ferner als Geschenk zum Geburtstag, Hochzeit, Beerdigung oder anderen Gelegenheiten gemacht.

Die Tongan tragen Mats um den Koerper geschnuert mit der Bezeichnung TaŽovala, sie dienen dem sichtbarem Zeichen der Unterwuerfigkeit und Ehrerbietung zum Koenig.

Haeufig sieht man eine Abwandlung dieser Guertel in Form von Perlen, Muscheln oder schmalen Geflecht in differenten Formen, diese nennen sich

K i e k i e.

Nicht selten sieht man arg zerschlissenen TaŽovala die von Generation zu Generation weitervererbt werden und nicht selten ueber hundert Jahre alt sind.

Es gibt verschiedene Farben und Beschriftungen beim Pandanus.

Die braunen nennen sich Paongo.

Die weissen nennen sich Tofoa und Kie (Kiekie)

Die weiss / braunen nennen sich Tapahina.

Die Vorbereitung zum Flechten von Pandanus ist zeitraubend und schwierig. Es beginnt damit die Blaetter zu schneiden und mittig der Laenge nach aufzuschneiden und nach Faerbung zu sortieren.

Die Paongo Blaetter werden bei entsprechender Belueftung getrocknet und veraendern Tag fuer Tag ihre Faerbung, bis hin zum endgueltigem goldgelb und rotbraun.

Tofua Blaetter werden vorm trocknen gekocht, damit sie ihre weisse Farbe erhalten.

Die Kie Blaetter werden ebenfalls gekocht, das obere weiche abgetrennt, gebuendelt und bei Ebbe mit Steine beschwert in die See getan.

Hier bleiben sie fuer eine Woche und bleichen durch das Salzwasser aus.

Danach werden sie mit klar Wasser vorsichtig gespuelt und zum Trocknen in die Sonne gelegt.

Nun werden die Streifen zwischen den Fingern ueber eine Muschel gezogen, bis sie geschmeidig und fertig zum flechten sind.

Die geflochtenen Mats haben nun die Bezeichnung Fala Paongo, Fala Tui,  Fala Tofua und Fala Fihu.

Die Fala Paongo in brauner Faerbung haben den hoechsten Rank und werden vorwiegend fuer Chiefs und Nobel, oder als Geschenk fuer Gleichgestellte gemacht. Die feinsten Fala kommen von den Inseln HaŽapai, Niua Toputapu und Niua FoŽou. Den Rank kann man nur an den doppelt geflochtenen Streifen unterscheiden.

Die Fala Fihu wird in einzelne Streifen aus Kie Blaetter geflochten und nennt sich Kie Tonga. Nur wenn sie doppelt geflochten ist, erhaelt auch sie einen Chief Rank.

Die Fala Tui ist die attraktivste Art, sie bildet eine Kombination aus Tofua fuer die Untermat und Paongo verflochten fuer die obere Lage. Diese Herstellungsweise findet man fast nur noch auf Niua FoŽou.

Pandanus1

Die rote Tongan - Hibiskus gibt es auch in weiss, diese wunderschoenen Pflanzen verkoerpern ein klein wenig den Suedsee - Zauber. (nun auch in meiner Kueche)

 .

<<<

>>>

Hibiskus

Foto links: Mrs. TakuŽi von der Ulupano Familie, Sekretaerin in der Treasury (Finanzamt), demonstriert die Herstellung einer Fala Tofua.

TakuŽi, Soane ihr Mann und ihre Kinder haben wir besonders schaetzen gelernt und lieb gewonnen, da wir nicht nur viel von Ihnen gelernt haben, sondern auch weil sie in der Not von Ihrem  Bischen noch was abgegeben haben.

Um schwarze Muster flechten zu koennen, wird Tofua Flachs mit Manaui Blaetter (Garuga Floribunda) oder Loa Ano ( Jussiaea Erecta) gekocht, welches die schwarze Faebung bringt.

Mats fuer den taeglichen Gebrauch werden aus den Fasern des Fau Baumes (Hibiscus Tiliceus) gewonnen. Hieraus werden TaŽovala, Tanz Kostueme, Hula Tanz Roecke und aehnliches gefertigt.

TAKU I  ULUPANO 001

 .

KINGDOM OF TONGA - DAS LETZTE PARADIES

Solvente Sponsoren oder Werbepartner gesucht.

Bitte machen Sie Ihr Angebot

---

Solvent sponsors or advertisers looking for.

Please make your offer.

~~~~~~~~~~

but_square1
but_square1
but_square1

est. 20010208

dwn

20170404 - 1020

but_square1
but_square1
but_square1
but_square1
but_square1